Gesicht

Strahlende Frische mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure eignet sich sehr gut zum Volumenaufbau und zum Ausgleich von Volumendefekten im Gesicht und am ganzen Körper – und ist somit allein oder in Kombination mit Botolinumtoxin ein effektives Anti-Aging-Mittel. Nebst der Unterspritzung einzelner Falten können damit auch erfolgreich Gesichtspartien (bspw. Kinn, Wangen, Oberlider und Augenbrauen etc.) modelliert werden. Die strahlende Frische hält bis zu einem Jahr; danach kann eine erneute Behandlung erfolgen.

Facts
  • Dauer DAUER

    ca. 10 - 30 Minuten

  • Klinikaufenthalt KLINIKAUFENTHALT

    ambulant

  • Kosten KOSTEN
  • Sport SPORT

    direkt am nächsten Tag

  • Anästhesie ANÄSTHESIE

    Lokalanästhesie

  • gesellschaftsfaehig NACHBEHANDLUNG

    keine

  • Nachbehandlung GESELLSCHAFTSFÄHIG

    sofort

Häufig gestellte Fragen

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Sollten Sie auf Ihre Frage keine Antwort finden, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers. Sie reguliert die Feuchtigkeitsversorgung unserer Haut, indem sie in den tiefen Schichten der Lederhaut Feuchtigkeit speichert. Hyaluronsäure funktioniert im Prinzip wie ein Schwamm.

Wie wirkt eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure?

Bei einer Anti-Aging Unterspritzung mit Hyaluronsäure werden geringe Mengen eines viskosen Gels eingespritzt. Dieses dringt in die Haut ein, speichert dort Feuchtigkeit und vermischt sich mit der natürlich in der Lederhaut vorkommenden Hyaluronsäure. Die volumenspendende Wirkung der Hyaluronsäure führt dazu, dass Ihre Haut ein straffes, jugendliches Aussehen mit deutlich gemilderten Falten wiedererlangt.

Hyaluronsäure baut sich biologisch ab und wird mit der Zeit vom Körper resorbiert. Für ein optimales Ergebnis müssen Unterspritzungen daher in regelmässigen Abständen wiederholt werden.

Wie lange dauert eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure?

Die Dauer der Unterspritzung hängt von der Anzahl der zu behandelnden Falten ab. In der Regel dauert eine Sitzung zwischen 15 und 30 Minuten.

Wie oft müssen die Unterspritzungen mit Hyaluronsäure wiederholt werden?

Hyaluronsäure wird im Körper auf natürliche Weise abgebaut. Die Dauer der Wirkung von Unterspritzungen mit Hyaluronsäure ist individuell und hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Hauttyp
  • Schwere der zu korrigierenden Falten
  • Verwendetes Füllmaterial
  • Injektionszone
  • Injizierte Menge

In der Regel profitieren Sie rund acht bis 12 Monate von der positiven Wirkung einer Unterspritzung. Wird eine dichtere Hyaluronsäure verwendet, die mehr Volumen gibt und in bestimmte Zonen des Gesichts (Augenringe, Wange etc.) gespritzt wird, kann das Resultat sogar länger anhalten.

Welche Nebenwirkungen können Unterspritzungen mit Hyaluronsäure haben?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher, zumeist gut verträglicher Bestandteil der Haut. Dennoch können Unterspritzungen mit Hyaluronsäure in gewissen Fällen Hautreaktionen hervorrufen.

 

 

Mögliche Hautreaktionen sind: Rötungen, Blutergüsse, Ekchymosen, Ödeme und Juckreiz. Teilweise können aufgrund der Injektion leichte Schmerzen an der Einstichstelle auftreten. Diese klingen in der Regel nach ein paar Tagen wieder ab. Selten kommt es zu Verhärtungen oder Knötchen, die zwischen 15 Tagen und drei Monaten nach der Injektion an der Einstichstelle auftreten können. Auch vorübergehende Verfärbungen der Einstichstelle können vorkommen.

Diese Folgeerscheinungen treten äusserst selten ein und klingen in der Regel rasch ab.

Sind Unterspritzungen mit Hyaluronsäure schmerzhaft?

Eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure erfolgt mit sehr feinen Nadeln, die einen Durchmesser von nur wenigen Millimetern haben. Dadurch sind Unterspritzungen sehr schmerzarm. Die Schmerzen hängen von der behandelten Zone und Ihrem individuellen Schmerzempfinden ab. Wenn Sie sehr schmerzempfindlich sind, kann Ihnen Ihr behandelnder Facharzt ein Lokalanästhetikum auf Lidocainbasis in Cremeform verschreiben. Für eine angenehme, schmerzarme Behandlung tragen Sie diese bitte rund 20 Minuten vor der Unterspritzung auf.

Ist die Wirkung einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure sofort sichtbar?

Sie werden die positive Wirkung einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure unmittelbar nach der Behandlung sehen. Obwohl Ihre Falten bereits nach der Unterspritzung aufgefüllt sind, entfaltet sich das definitive Resultat rund zehn Tage nach der Behandlung. Der Körper braucht diese Zeit, um die Hyaluronsäure vollständig aufzunehmen.

Hyaluronsäure besteht aus einer resorbierbaren Verbindung. Ihre Wirkung ist demzufolge auf rund acht bis 12 Monate befristet.

Wann ist von einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure abzuraten?

Wir raten Ihnen in folgenden Fällen von einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure ab:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Antibiotikabehandlung mit Aminoglykosiden (Amikacin, Gentamicin, Streptomycin)
  • Kürzlich erfolgte Behandlung mit Gerinnungshemmern
  • Kürzlich erfolgte Behandlung mit entzündungshemmenden Mitteln
  • Bekannte Überempfindlichkeit gegen Botolinumtoxin
  • Schwere Myasthenie
  • Lambert-Eaton-Syndrom

Wir bitten Sie, uns mitzuteilen, falls Sie Medikamente einnehmen. Wir empfehlen zudem, in den ersten 24 Stunden nach der Unterspritzung keinen eng sitzenden Hut/Kappe zu tragen, Sauna- und Hamambesuche sowie Flugreisen zu vermeiden.

Hyaluronsäure gehört zu den sichersten am Markt erhältlichen, injizierbaren Materialien. Nichtsdestotrotz können in seltenen Fällen entzündliche Reaktionen auftreten. Dieses Allergierisiko ist aber extrem niedrig: Von 2000 Patienten reagiert ein Patient überempfindlich.

Wie können Ödeme und Hämatome vermieden werden?

Wir bitten Sie, acht Tage vor einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure auf die Einnahme von Medikamenten, die Acetylsalicylsäure enthalten oder die eine entzündungshemmende Wirkung aufweisen, zu verzichten. So können kleine Ödeme und Hämatome weitgehend vermieden werden.

Sollte Ihre Haut schnell anschwellen oder mit Blutergüssen reagieren, empfehlen wir Ihnen zwei bis drei Tage vor der Unterspritzung mit Hyaluronsäure mit der Einnahme von Arnika-Tabletten zu starten und diese bis am ersten Tag nach der Behandlung einzunehmen. Somit reduzieren wir das Risiko von Blutergüssen auf ein Minimum.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Bitte warten, das Formular wird gesendet.